< Neuer Frontbehälter ergänzt LEMKEN Bestelltechnik
15.11.2015

Auszeichnung „Maschine des Jahres 2016“ für LEXION 700 Baureihe


Mit der Trophäe vor der ausgezeichneten Maschinen auf der Agritechnica (von links): Stefan Terörde, Technische Entwicklung CLAAS Selbstfahrende Erntemaschinen GmbH (CSE), Klaus Schäfer, Produktmanagement Mähdrescher CSE, Sebastian Neu, Technische Entwicklung CSE.

CLAAS wurde gestern auf der Agritechnica 2015 für die LEXION 700 Baureihe mit dem Titel „Maschine des Jahres 2016“ ausgezeichnet. Damit geht dieser Preis in der Kategorie Mähdrescher erneut an den führenden Mähdrescherhersteller Europas.

Der Titel „Maschine des Jahres“ wird jährlich, im Wechsel auf der Agritechnica, Deutschland, und auf der SIMA, Frankreich, durch eine Jury von 19 Technik-Redakteuren aus acht europäischen Ländern vergeben. Insgesamt werden Landtechnik-Innovationen in 16 verschiedenen Kategorien ausgezeichnet.

In der Kategorie Mähdrescher ging CLAAS in diesem Jahr erneut als Sieger hervor. Der Titel „Maschine des Jahres 2015“ wurde auf der SIMA 2015 bereits für den CLAAS TUCANO verliehen. Den Titel „Maschine des Jahres 2016“ holte sich nun die neue LEXION 700 Baureihe. Besondere Erwähnung seitens der Jury fanden seine technischen Neuerungen wie die 4D Reinigung und die automatische Gutflusskontrolle, die anlässlich der Agritechnica bereits jeweils mit einer DLG-Silbermedaille ausgezeichnet wurden.

Die 4D Reinigung wurde für die Mähdruschernte auf nicht ebenen Feldern entwickelt – mit dem Ziel der gleichmäßigen Beschickung von Rücklaufboden, Vorbereitungsboden und der Siebe bei Bergauf- oder Bergabfahrt. Die 4D Reinigung besteht aus den beiden Komponenten hangabhängige Rotorklappensteuerung und automatische Gebläsesteuerung. Ist die Maschine mit der 4D Reinigung ausgerüstet, bekommt sie ein zusätzliches drittes Paar Rotorklappen. Die aktive Steuerung der Rotorklappen geschieht in Abhängigkeit zur Quer- und Längsneigung der Maschine sowie der aktuellen Belastung von Abscheidung und Reinigung. Die hang- oder talseitigen Hälften der Rotorklappen-Segmente werden dazu automatisch geöffnet oder geschlossen.

Um kritische Lastspitzen frühzeitig zu erkennen, hat CLAAS für den neuen LEXION 700 des weiteren eine automatische Gutflusskontrolle entwickelt. Dabei werden die Drehzahlen von Motor, APS Dreschwerk und ROTO PLUS Restkornabscheidung überwacht und abgeglichen. Tritt doch einmal der Ernstfall ein, werden der Einzugskanal, das Vorsatzgerät und die Korntankentleerung sofort automatisch abgeschaltet, so dass es gar nicht erst zu einem Einsatzausfall kommt.

„CLAAS ist im Bereich Mähdrusch führend in Europa. Diese Auszeichnung ist für das gesamte Kollegenteam rund um den LEXION Lob und Ansporn zugleich“, freut sich Kaus Schäfer, Produktmanagement Mähdrescher CLAAS Selbstfahrende Erntemaschinen GmbH.


Standort Hohentengen
Beizkofer Str. 60
88367 Hohentengen

Tel: (0 75 72) 76 45-0
Fax: (0 75 72) 76 45-20

E-Mail: info@duffner-lt.de
Standort Münsingen
Graf-Zeppelin-Str. 26
72525 Münsingen

Tel: (0 73 81) 93 53-0
Fax: (0 73 81) 93 53-20

E-Mail: info@duffner-lt.de
Standort Oberteuringen
Benzstr. 3
88094 Oberteuringen

Tel: (0 75 46) 92 47 13
Fax: (0 75 46) 92 47 47

E-Mail: info@duffner-lt.de
Newsletter
Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?

Impressum | Datenschutz| AGB