< Neue CEMOS Advisor App hilft per Smartphone, den Mähdreschereinsatz zu optimieren
30.06.2016

Drei neue Modelle für jeden Bedarf


Mit drei neuen Modellen erweitert CLAAS seine Produktpalette im Bereich der Zweikreisel-Seitenschwader, die vor allem für Betriebe mit Eigenmechanisierung interessant sind.

Die beiden Modelle LINER 1600 und 1600 TWIN ersetzen den bewährten LINER 1250. Der schlagkräftige LINER 1700 ergänzt das Angebot an Maschinen mit größeren Arbeitsbreiten. Damit bietet CLAAS in diesem Segment sieben unterschiedliche Modelle für jeden Bedarf an.

Die Bedienung ist einfach und komfortabel ohne Terminal über die Steuergeräte des Traktors möglich. Das Hauptfahrwerk der beiden kleineren Maschinen wurde von der mittigen Position weiter nach hinten verlagert. Damit verfügen nun alle Modelle über einen hohen Rahmen und außenliegende Klappzylinder. Das ermöglicht große Aushubhöhen über 50 cm und garantiert einen sicheren Stand am Hang und auf der Straße. Bei Straßenfahrten sind Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h möglich.

Das Herzstück – die kardanische Aufhängung

Das Herzstück der neuen LINER Seitenschwader ist die innovative, gezogene kardanische Aufhängung der Kreisel. Jeder Kreisel ist einzeln aufgehängt und kann sich in alle Richtungen frei dem Boden anpassen. Ein Kugelgelenk auf der Vorderseite ermöglicht eine sehr hohe Beweglichkeit des gesamten Kreiselkörpers, sodass sich die Maschine jederzeit optimal an die Bodenkontur anpasst. Die Kreiselfahrwerke der neuen Modelle sind frei beweglich, ein unerwünschtes Radieren der Räder wird dadurch selbst bei engen Kurvenfahrten vermieden. Das großvolumige Hauptfahrwerk sorgt zudem für eine sehr gute Hangstabilität der Schwader. Der LINER 1700 ist auf Wunsch auch mit einem 6-Rad Fahrwerk verfügbar.


Dauergeschmiertes Schwadgetriebe

Alle drei neuen LINER Modelle arbeiten mit dauergeschmierten, hermetisch geschlossenen Schwadglocken. Sie zeichnen sich durch eine einfache Kraftführung über außenliegende Gelenkwellen, weite Schmierintervalle von 250 h und neue, stabile Verteilergetriebe aus. Jeder Kreisel ist über eine Nockenschaltkupplung einzeln abgesichert. Die CLAAS LINER 1600 und 1600 TWIN schwaden auf einer Arbeitsbreite von 6,20 m bzw. 6,90 m und arbeiten mit den kleinsten verfügbaren Kreiseln mit je 2,90 m Durchmesser. Die elf Zinkenarme sind fest mit der Glocke verbunden. Eine Sollbiegestelle an der Verbindung zum Glockengehäuse schützt im Fall einer Kollision vor größeren Schäden. Der CLAAS LINER 1700 bietet eine Arbeitsbreite von 6,60 m. Die Kreisel sind mit 3,20 m Durchmesser etwas größer als bei den 1600er Modellen. Ein weiterer Unterschied ist die PROFIX Zinkenanbindung, die beim neuen LINER 1700 einen spielfreien und verschleißarmen Sitz der Zinkenarme in der Schwadglocke gewährleistet. Die Zinkenarme sind durch einen einfachen Bügel gesichert und lassen sich bei Bedarf schnell austauschen.

Saubere Futteraufnahme ohne Verschmutzung

Alle drei neuen Modelle sind mit doppelt abgewinkelten Zinken ausgestattet – eine CLAAS Entwicklung, die bereits seit über 15 Jahren erfolgreich bei allen Schwadern eingesetzt wird. Ihre besondere Form sorgt dafür, dass die Zinken immer auf Griff stehen und bei allen Einsatzbedingungen schonend und zuverlässig arbeiten. Auch große Futtermengen werden so sauber aufgenommen und die Verschmutzung des Futters stark reduziert.

Einfacher Transport

In der Transportposition bleiben alle neuen Modelle unter 4 m Höhe, ohne dass Zinkenarme abgenommen werden müssen. Das Schwadtuch klappt beim LINER 1700 über ein Parallelogramm automatisch in Transportposition oder kann optional hydraulisch geklappt werden. Auch für beide 1600er Modelle ist optional ein hydraulisch verstellbares Schwadtuch erhältlich, für den 1600 TWIN zusätzlich ein zweites Schwadtuch, mit dem in der Zweischwadfunktion gearbeitet werden kann.

Darüber hinaus bieten alle drei Modelle zahlreiche neue Features, die den Umgang mit der Maschine erleichtern. Dazu gehören z.B. ein breiter und stabiler Stützfuß, ein Drosselventil zur Einstellung der Senkgeschwindigkeit und ein Ventilblock zum Einstellen des Versatzes vom vorderen zum hinteren Kreisel beim Ausheben bzw. Absenken. Die neuen LINER 1600, 1600 TWIN und 1700 sind ab 2017 verfügbar.


Standort Hohentengen
Beizkofer Str. 60
88367 Hohentengen

Tel: (0 75 72) 76 45-0
Fax: (0 75 72) 76 45-20

E-Mail: info@duffner-lt.de
Standort Münsingen
Graf-Zeppelin-Str. 26
72525 Münsingen

Tel: (0 73 81) 93 53-0
Fax: (0 73 81) 93 53-20

E-Mail: info@duffner-lt.de
Standort Oberteuringen
Benzstr. 3
88094 Oberteuringen

Tel: (0 75 46) 92 47 13
Fax: (0 75 46) 92 47 47

E-Mail: info@duffner-lt.de
Newsletter
Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?

Impressum | Datenschutz| AGB