< Vorausschauende Spurwahl mit TURN IN von CLAAS
30.10.2016

CLAAS unterstützt „Farming by Satellite“


Nachhaltigkeit und Landwirtschaft gehören unweigerlich zusammen und lassen sich gerade in der heutigen Zeit nicht mehr getrennt voneinander betrachten. Agrarunternehmen streben mit ihren Produkten deshalb immer stärker danach, Ressourcen möglichst nachhaltig und effizient zu nutzen.

Der Landtechnikhersteller CLAAS fördert aktiv Innovationen für nachhaltige und somit zukunftsfähige Landwirtschaft. Eine Säule dieses Engagements ist die Unterstützung des „Farming by Satellite Prize“. Der Preis ist mit insgesamt 13.000 Euro dotiert und prämiert zukunftsweisende Ideen und Projekte für die Landwirtschaft, die die Produktion und Effizienz verbessern und gleichzeitig die Umweltschädigung reduzieren. Studenten und junge Landwirte, die nach dem 30. Oktober 1984 geboren sind, können sich mit ihrer Innovation noch bis zum 30. Oktober 2016 online für die Teilnahme am „Farming by Satellite Prize“ registrieren.

Neben jungen Talenten aus Europa sind in diesem Jahr auch erstmals Bewerber aus Afrika für die Teilnahme zugelassen. Bisher haben sich Teams und Einzelpersonen aus 18 verschiedenen Ländern um den Preis beworben. Die Organisatoren hoffen, dass sich in der letzten Woche vor Teilnahmeschluss noch viele weitere junge Landwirte und Studenten anmelden. Den Gewinnern winken für die Weiterentwicklung ihrer Ideen Preisgelder in Höhe von 5.000, 3.000 und 1.000 Euro. Erstmals wird in diesem Jahr zusätzlich der mit 4.000 Euro dotierte Afrika-Preis vergeben. Nach der erfolgreichen Online-Registrierung haben die Teilnehmer bis zum 15. Dezember 2016 Zeit, um ihre Fallstudien, Experimente und Ideen einzureichen. Besonders interessant sind dabei Innovationen, die auf die bereits bestehenden Systeme EGNOS (European Geostationary Navigation Overlay Service) und GALILEO sowie das Programm COPERNICUS (The European Earth Observation Programme) aufbauen.

Der Preis ist eine Initiative der Agentur für das Europäische GNSS, GSA (Global Navigation Satellite Systems Agency), und wird von CLAAS und Bayer Crop Science gesponsert. Das Ziel des Preises besteht neben der Auszeichnung und Förderung junger Visionäre vor allem in der Verbreitung des Themas Satellitennavigation für die Landwirtschaft. Landwirte in allen Ländern sollen von den Vorteilen satellitenbasierter Technologien profitieren, um ihre Felder noch besser bewirtschaften können. „Wir hoffen auf viele einfallsreiche Lösungen, die Landwirte in der ganzen Welt mit ‚freier’ Satellitentechnologie unterstützen können. Dabei erwarten wir sowohl Bewerbungen von bereits gewerblich agierenden Teams als auch von Studenten der Agrar-, Gartenbau- und Naturwissenschaftsstudiengänge. Für junge Leute ist es eine fantastische Möglichkeit, ihre Idee einer gewissen Öffentlichkeit, zum Beispiel Unternehmen und Hochschulen, zu präsentieren. Gewinner aus den letzten Jahren haben über die Teilnahme am ‚Farming by Satellite Prize’ oft einen Job gefunden“, so Gian-Gherardo Calini, Leiter Market Development in der GSA.


Standort Hohentengen
Beizkofer Str. 60
88367 Hohentengen

Tel: (0 75 72) 76 45-0
Fax: (0 75 72) 76 45-20

E-Mail: info@duffner-lt.de
Standort Münsingen
Graf-Zeppelin-Str. 26
72525 Münsingen

Tel: (0 73 81) 93 53-0
Fax: (0 73 81) 93 53-20

E-Mail: info@duffner-lt.de
Standort Oberteuringen
Benzstr. 3
88094 Oberteuringen

Tel: (0 75 46) 92 47 13
Fax: (0 75 46) 92 47 47

E-Mail: info@duffner-lt.de
Newsletter
Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?

Impressum | Datenschutz| AGB