< Claas Arion 500 und 600 Traktoren neu
20.07.2017

CLAAS präsentiert neue Generation der AXION 900 Großtraktoren


Harsewinkel/Le Mans, Juli 2017. Die im Jahr 2011 erstmals vorgestellte CLAAS AXION 900 Großtraktoren-Baureihe für Lohnunternehmer und Großbetriebe hat sich schnell im Markt etabliert. Geschätzt werden vor allem die enorme Zugkraft, eine saubere Motor-Getriebeabstimmung, der besondere Komfort und die hohe Kraftstoffeffizienz. Jetzt präsentiert CLAAS die neue Generation der AXION 900 Baureihe, die konsequent weiterentwickelt wurde und zahlreiche neue Features bietet. Dazu gehören unter anderem noch stärkere Motoren mit Niedrigdrehzahlkonzept, eine weiter optimierte CMATIC Getriebesteuerung, das neue CEBIS Terminal mit Touchdisplay und CMOTION Multifunktionsgriff sowie die neue Ausstattungsvariante CIS+ mit Multifunktionsarmlehne. 

Kraftvolle Motoren und neues Topmodell mit bis zu 445 PS
Alle neuen AXION 900 Modelle arbeiten mit den bewährten und weiterentwickelten 6-Zylinder-FPT-Cursor-9-Motoren mit 8,7 l Hubraum. Die Motoren erfüllen durchweg die Anforderungen der Abgasstufe Stage IV (Tier 4). Zudem sind sie serienmäßig mit einem neuen, variablen VGT-Turbolader ausgestattet, der je nach aktueller Last und Drehzahl für optimalen Ladedruck sorgt. Dadurch stehen schon bei Standgas 70% des maximalen Drehmoments zur Verfügung. Die Maximalleistung der Modelle (AXION 920 – 960) wurde weiter erhöht und reicht von 325 bis 445 PS (nach ECE R 120). Die neuen AXION 900 Modelle übertragen ihre volle Leistung wie gewohnt ohne Leistungsboost aus dem Stillstand und allen Fahrgeschwindigkeiten.

Mehr Drehmoment bei geringerer Drehzahl
Durch das weiter entwickelte Niedrigdrehzahlkonzept erreichen die AXION 900 Motoren bei geringerer Drehzahl (bis 200 U/min weniger) ein bis zu 18% höheres Drehmoment als bisher. Das senkt den Kraftstoffbedarf und garantiert optimale Fahrleistungen bei allen Arbeitseinsätzen, egal ob auf dem Feld oder bei Transportarbeiten. Weitere Kraftstoffeinsparungen von etwa 2 l pro Stunde ergeben sich durch eine automatische Absenkung der Leerlaufdrehzahl von 800 auf 650 U/min bei Stillstand. Im ECO-Zapfwellenmodus werden trotz abgesenkter Motordrehzahl bis zu 95% der maximalen Motorleistung an den Zapfwellenstrang übertragen. So lassen sich auch schwere Anbaugeräte mit reduzierter Motordrehzahl betreiben.

Stufenloses CMATIC Getriebe mit weiterentwickelter Hard- und Software
Alle Modelle der neuen AXION 900 Baureihe sind serienmäßig mit dem weiterentwickelten, stufenlosen ZF-Terramatic-Getriebe ausgestattet, das bereits im AXION 800 erfolgreich zur Anwendung kommt. Es ist an die höhere Leistung der Traktoren angepasst und zeichnet sich durch besondere Stabilität und einen hohen mechanischen Anteil bei der Kraftübertragung aus. Dadurch wird in allen Geschwindigkeitsbereichen von 0,05 bis 50 km/h ein optimaler Wirkungsgrad erzielt. Die stufenlose CLAAS CMATIC Getriebesteuerung arbeitet mit einer neuen Softwaregeneration, die zahlreiche Kundenwünsche aus der Praxis berücksichtigt und die Motor-Getriebeabstimmung weiter verfeinert. Sie ermöglicht beispielweise eine Tempomatdeaktivierung per Fahrpedal und eine schnellere Anpassung an den jeweiligen Einsatz, da der Fahrer einfach per Knopfdruck zwischen zwei gespeicherten Motordrückungswerten wechseln kann.

Erstmals zwei Ausstattungsvarianten verfügbar
Mit CIS+ und CEBIS sind die neuen AXION 900 Modelle erstmals in zwei Ausstattungsvarianten erhältlich. Die CIS+ Ausstattung (CLAAS Information System) zeichnet sich wie das CEBIS (CLAAS elektronisches Bord-Informationssystem) durch eine besonders einfache Bedienbarkeit aus und bietet im Vergleich zum CEBIS eine reduzierte Komplexität bei hohem Komfortniveau. Zu den Ausstattungsmerkmalen von CIS+ gehören unter anderem das 7 Zoll CIS Farbdisplay im A-Holm und die bewährte Multifunktionsarmlehne mit ELECTROPILOT Kreuzhebel und DRIVESTICK Fahrhebel zur Bedienung des CMATIC Getriebes.

Die CEBIS Ausstattung beinhaltet unter anderem das neue CEBIS Terminal mit 12-Zoll-Touchdisplay und die bewährte ergonomische Armlehne mit CMOTION Multifunktionsgriff, der eine komfortable Bedienung aller wichtigen Funktionen per Daumen, Zeige- und Mittelfinger ermöglicht. Das neue CEBIS bietet viele neue Funktionen und erlaubt eine besonders einfache und schnelle Bedienung. Die intuitive Bedienstruktur baut auf der bekannten CEBIS Generation auf und wurde für die Nutzung per Touchdisplay weiter optimiert. Besonders komfortabel ist beispielsweise die Möglichkeit zur Schnelleinstellung häufig genutzter Traktorfunktionen per DIRECT ACCESS, die einfach über das Antippen der Maschinensilhouette auf dem CEBIS Touchdisplay erfolgen kann. Die präzisen CLAAS GPS-Lenksysteme sind für die CIS+ und die CEBIS Ausstattung in allen Ausbaustufen ab Werk verfügbar. Als Telemetrielösung gehört CLAAS TELEMATICS bei allen AXION 900 zum serienmäßigen Ausstattungspaket.

Mehr Komfort bei der Hydraulik
Alle AXION 900 verfügen über eine Load-Sensing-Hydraulikanlage mit einer Leistung von 150 oder 220 l/min und Entlastungshebeln für alle Hydraulikkuppler im Heck. Während mit der CIS+ Ausstattung bis zu sechs Steuergeräte verfügbar sind, bietet die CEBIS Ausstattung maximal acht Steuergeräte. Die Ansteuerung erfolgt in beiden Varianten bequem elektronisch über Wippen in der Armlehne und den ELECTROPILOT Kreuzhebel. Zusätzlich können die verfügbaren Funktions-Tasten auf der Armlehne und am Multifunktionsgriff beliebig mit den gewünschten Steuergeräten belegt werden, was den Fahrer vor allem bei kombinierten Arbeitsvorgängen entlastet, da er weniger umgreifen muss.

Priorisierung von Steuergeräten für konstante Ölmengen
In der CEBIS Ausstattung kann der Fahrer für ein beliebiges Steuergerät eine Priorisierung festlegen. Die eingestellte Ölmenge des priorisierten Steuergerätes bleibt damit auch bei Nutzung weiterer Steuergeräte nahezu konstant. Eine solche Priorisierung bietet sich beispielsweise bei Dauerabnehmern wie Ölmotoren oder pneumatischen Einzelkornsämaschinen an, die beim Einsatz einen konstanten Ölstrom benötigen. Zudem lässt sich im neuen CEBIS Terminal auch eine Öffnungs- und Schließungsrampe für jedes Steuergerät festlegen. Der Fahrer kann also vorgeben, wie schnell ein Steuergerät nach der Aktivierung den maximal eingestellten Ölstrom liefern soll. Auf diese Weise können vor allem Ölmotoren oder kleinere Hydraulikzylinder, etwa für den Spuranzeiger, sanfter und damit materialschonender angesteuert werden.

Variabler Anhängebock für unterschiedlichste Geräte
Beim neuen AXION 900 kommt ein Universal-Anhängebock zum Einsatz, der standardmäßig eine lange Rasterschiene und einen Einschub für Zugeinrichtungen im Zugpendel bietet. Damit sind bis zu sechs unterschiedliche Zugeinrichtungsvarianten möglich. Durch Bohrungen im Einschub der Zugpendelvarianten lässt sich der Abstand zwischen Hinterachse und Anhängepunkt variieren. So kann der Fahrer die Anhängung des Gerätes dem jeweiligen Einsatz anpassen:
- Eingeschoben: Mehr Fahrkomfort bei beispielsweise Straßentransporten mit höherer Stützlast durch eine Stützlastverlagerung Richtung Hinterachse
- Ausgezogen: Reduziert zum Beispiel bei Feldarbeiten den Wenderadius des Gespanns durch eine Verlagerung des Drehpunktes nach hinten

Der Anhängebock des neuen AXION 900 erfüllt die ISO 500 Norm, sodass problemlos Zugeinrichtungen unterschiedlicher Hersteller mit kompatibler Norm verwendet werden können. Alternativ dazu ist eine Hitchhakenkupplung erhältlich.

Neues Lichtpaket und nützliche Praxisdetails
Optional sind alle neuen AXION 900 Traktoren mit unterschiedlichen LED-Lichtpaketen verfügbar. Die Pakete umfassen bis zu 20 LED-Arbeitsscheinwerfer und ein LED-Fahrlicht inklusive Tagfahrlicht. Darüber hinaus können alle Modelle mit einer ausziehbaren Werkzeugschublade mit Teleskopschienen ausgestattet werden, die sich bereits bei der AXION 800 Baureihe bewährt hat. Die Schublade ist groß genug, um herkömmliche Standardwerkzeugkisten aufzunehmen. Dadurch kann bei wechselnden Einsätzen das Bordwerkzeug angepasst werden. Ein weiteres nützliches Detail für den Praxiseinsatz sind leicht erreichbare, externe Batteriepole bei allen Modellen. Damit kann jeder Traktor mit geringem Aufwand auch als Stromquelle genutzt werden, beispielsweise für die Betankung auf dem Feld. Auch serienmäßige Weitwinkelspiegel mit zwei getrennt einstellbaren Sichtfeldern und ein Druckluftanschluss am linken Kabinenaufstieg sind für den neuen AXION 900 erhältlich.

Die neuen AXION 900 Traktoren werden zum Ende des Jahres 2017 in die Märkte eingeführt.

Quelle: http://www.claas.de/


Standort Hohentengen
Beizkofer Str. 60
88367 Hohentengen

Tel: (0 75 72) 76 45-0
Fax: (0 75 72) 76 45-20

E-Mail: info@duffner-lt.de
Standort Münsingen
Graf-Zeppelin-Str. 26
72525 Münsingen

Tel: (0 73 81) 93 53-0
Fax: (0 73 81) 93 53-20

E-Mail: info@duffner-lt.de
Standort Oberteuringen
Benzstr. 3
88094 Oberteuringen

Tel: (0 75 46) 92 47 13
Fax: (0 75 46) 92 47 47

E-Mail: info@duffner-lt.de
Newsletter
Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?

Impressum | Datenschutz| AGB